Sie sind hier: Berufsbetreuer

Seminarprogramm

Kundenstimmen

Basiskurs für Berufsbetreuer

Ihr Feedback: Hochrangige Dozenten haben sehr guten Lehrstoff vermittelt. Allerdings würde ich jedem empfehlen, der seine Arbeit als Betreuer richtig machen möchte, den vollständigen Kurs (4 Module) zu besuchen. Meiner Meinung nach sehr wichtig. Umfangreiches Lehrmaterial, gepflegter Tagungsort und freundliche Betreuung machen das Lernen leichter.

Renate G., Berufsbetreuerin, Nachlasspflegerin, Testamentsvollstreckerin

Haben Sie Fragen zu unseren Angeboten?
Unter

07134 / 22 0 44

erreichen Sie uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 und von 14.00 bis 17.00 Uhr,  Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr

Rabatt-Angebot

Ehemalige Teilnehmer, Mehrfach-Bucher (mind. 2 Seminare oder mind. 2 Teilnehmer), Mitglieder des BdB, BVfB, VDEE und BGT erhalten einen Preisnachlass von 15% auf den Seminarpreis.

Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Selbstverständlich können Sie alle Seminare und Termine frei kombinieren.

Seminare im Überblick

Aktuelles

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer (Modul 1)
Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer (Module 2 - 4)
Berufsvormund
Titel Datum / Stadt
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 02.–03.06.2015
Bad Honnef
Erfahrungsaustausch für Berufsvormünder 08.06.2015
Schöntal
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 06.–07.07.2015
München
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 08.–09.07.2015
München
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 13.–14.07.2015
München
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 15.–16.07.2015
München
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 14.–15.09.2015
Berlin
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 16.–17.09.2015
Erkner bei Berlin
Zertifikatslehrgang Berufsvormund 05.–09.10.2015
Berlin
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 12.–13.10.2015
Hamburg
Umgang mit traumatisierten jungen Flüchtlingen 15.10.2015
München
Rechtliche Grundlagen im Umgang mit unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen (UMF) 19.–20.10.2015
Bad Honnef
Migration, Flucht, unbegleitete Minderjährige: 21.–22.10.2015
Bad Honnef
Migration, Flucht, unbegleitete Minderjährige: 26.–27.10.2015
München
Psychologische Kompetenzen der Amts- und Berufsvormünder 05.–06.11.2015
Bad Honnef
Umgang mit traumatisierten jungen Flüchtlingen 14.12.2015
Bad Honnef
Nachlass / Erbrecht
Titel Datum / Stadt
Zertifikatskurs Nachlasspflegschaft 08.–12.06.2015
Berlin
Grundkurs Erbrecht 15.–16.06.2015
Bad Honnef
Zertifikatskurs Testamentsvollstreckung 14.–18.09.2015
Bad Honnef
Zertifikatskurs Nachlasspflegschaft 19.–23.10.2015
Bad Honnef
Sozial-, Verwaltungs- und Zivilrecht
Schuldnerberatung

Momentan konnten leider keine Veranstaltungen gefunden werden.

Büro- und Arbeitsorganisation
Psychologie / Kommunikation
Haftung
Titel Datum / Stadt
Haftungsrecht für Betreuer 20.10.2015
Bad Honnef

Der Berufsbetreuer

Allgemeine Informationen, Definition

Definition: Ein Berufsbetreuer ist eine natürliche Person, die als Freiberufler gesetzliche Betreuungen führt. Berufsbetreuer kann jeder werden, der dazu geeignet ist. Im Gesetz steht dazu folgendes:

„Zum Betreuer bestellt das Betreuungsgericht eine natürliche Person, die geeignet ist, in dem gerichtlich bestimmten Aufgabenkreis die Angelegenheiten des Betreuten rechtlich zu besorgen und ihn in dem hierfür erforderlichen Umfang persönlich zu betreuen“, § 1897 Abs.1 BGB.

Berufsbetreuer werden: Seminar-/Kurs-Angebot

Vom Betreuerberuf ist grundsätzlich niemand ausgeschlossen. Berufsbetreuer kommen aus allen möglichen Berufen. Eine staatlich vorgeschriebene Ausbildung gibt es nicht (Opens internal link in current windowmehr Infos). Die Betreuungsbehörden und die Betreuungsgerichte verlangen inzwischen aber fast überall, dass die Neueinsteiger bei Ihrer Bewerbung nachweisen, dass sie sich in Fortbildungs-Kursen die einschlägigen Kenntnisse angeeignet haben, die zur Führung von Betreuungen erforderlich sind.

Das Weinsberger Forum bietet für Neueinsteiger einen Einsteigerlehrgang an - Intensivlehrgang Betreuung Erwachsener - sowie darauf aufbauend drei weitere Module. Nach bestandener Klausur wird ein Zertifikat ausgestellt.

Fort- und Weiterbildungen für Berufsbetreuer

Auch gestandene Berufsbetreuer müssen sich ständig fortbilden, so bei Gesetzesänderungen z.B. im Unterbringungsrecht (§1906 BGB), aber auch im Sozialrecht (SGB II, SGB XII) und in allen möglichen Rechtsgebieten, welche die konkreten Fälle des Berufsbetreuers tangieren.
Viele Berufsbetreuer bauen sich mehrere Standbeine auf und betätigen sich in verwandten Tätigkeitsfeldern auch als Opens internal link in current windowBerufsvormund, Opens internal link in current windowVerfahrensbeistand/Opens internal link in current windowUmgangspfleger, Opens internal link in current windowNachlasspfleger oder als Opens internal link in current windowVerfahrenspfleger in Betreuungs- und Unterbringungssachen.