Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Neue Betätigungsfelder für Rechtsanwälte

Wir bieten wieder eine Reihe von neuen Lehrgängen außerhalb des anwaltlichen Kernbereichs an. 

Neu ist der Lehrgang zum Berufsvormund. Mit der Reform des Vormundschaftsrechts sind Jugendämter jetzt verpflichtet, die Fallzahlen der Amtsvormünder auf 50 zu reduzieren. Familienrichter werden voraussichtlich verstärkt Berufsvormünder bestellen.
Kolleginnen und Kollegen, insbesondere diejenigen, die sich bereits im Familienrecht oder als anwaltliche Berufsbetreuer betätigen, können dem Familiengericht und dem Jugendamt anzeigen, dass sie zur Übernahme von Berufsvormundschaften bereit sind. 
Der Berufsvormund rechnet nach § 3 VBVG nach Zeitaufwand ab. Der anwaltliche Berufsvormund kann die spezifisch anwaltlichen Tätigkeiten auch nach RVG abrechnen (§ 1835 Absatz 3 BGB). 

Mit Inkrafttreten des FamFG seit 01.09.2009 sind die Fallzahlen bei der Bestellung von Verfahrensbeiständen und Umgangspflegern erwartungsgemäß gestiegen. Manche Familiengerichte haben Listen angelegt, in denen sich im Familienrecht tätige Anwältinnen und Anwälte als Verfahrensbeistand und Umgangspfleger eintragen können.

Wir bieten auch weiterhin einen 5-tägigen Zertifikatslehrgang zum Verfahrensbeistand in Kindschaftssachen/Umgangspfleger an. Qualifizierte Neueinsteiger haben gerade jetzt gute Chancen vom Familiengericht bestellt zu werden. Das gilt auch für Berufsanfänger, die noch keine Kontakte zum Familiengericht haben. 
Mit der Zertifikatsurkunde bzw. der Teilnahmebestätigung können Sie beim Familiengericht anzeigen, dass Sie bereit und in der Lage sind, das Amt des Verfahrensbeistands bzw . des Umgangspflegers auszuüben. 

Auf unseren Seiten finden Sie auch weitere Information und Veranstaltungen zu anderen Betätigungsfeldern, die immer mehr Anwälte (wieder-) entdecken. 

  • Anwaltlicher Berufsbetreuer
  • Berufsvormund
  • Testamentsvollstrecker 
  • Nachlasspfleger 
  • Erbenermittler 
  • Verfahrenspfleger in Betreuungs- und Unterbringungssachen 

Haben Sie Fragen zu den einzelnen Lehrgängen?
Dann schreiben Sie uns eine Mail oder rufen Sie mich an, Tel. 07134 / 22 0 44.

Hier finden Sie auch Hintergrundinformationen zum Thema Berufsbetreuer, Nachlasspfleger und Testamentsvollstrecker.

Mit freundlichen kollegialen Grüßen

Werner Beroll
RA/Geschäftsführer