Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Ausbildung zum Verfahrenspfleger

Es gibt keine gesetzlich vorgeschriebene Ausbildung zum Verfahrenspfleger. Es steht im Ermessen des Gerichts, eine „geeignete“ Person zu bestellen. In der Praxis werden oft Rechtsanwälte und Berufsbetreuer zu Verfahrenspflegern bestellt. Die Tätigkeit als Verfahrenspfleger kann aber auch mit anderen beruflichen Vorbildungen (z.B. Sozialarbeiter, Sozialpädagoge, Psychologe, Betriebswirt, Dipl. Kaufmann usw..) ausgeübt werden.

In dem Zertifikatskurs Verfahrenspflegschaft in Betreuungs- und Unterbringungssachen werden die Teilnehmer gründlich auf die Ausübung dieses Amtes vorbereitet. Ein erfahrener Richter und Rechtspfleger vermitteln die einschlägigen Rechtsgrundlagen und geben wichtige praktische Hinweise.

Siehe auch: Wer kann Verfahrenspfleger werden?Weiterbildung zum Verfahrenspfleger für Berufsbetreuer

Unsere Seminare für Neueinsteiger