Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Unsere Referenten

Anzeige von 31 - 40 von insgesamt 99

Prof. Dr. Jan Kepert

Jan Kepert

Professor für öffentliches Recht, Hochschule für öffentliche Verwaltung Kehl

Studium der Rechtswissenschaften an der Universität Heidelberg mit Abschluss des 1. Staatsexamens im Jahr 1999 und anschließendem Rechtsreferendariat mit Abschluss des 2. Staatsexamens im Jahr 2002. Promotion zum Dr. jur. an der Universität Mannheim. Jan Kepert war von 2002 bis 2009 in leitender Funktion in der Landesverwaltung Baden-Württembergs (Regierungspräsidium Stuttgart, Innenministerium Baden-Württemberg, Landratsamt Karlsruhe, Regierungspräsidium Freiburg) tätig. Seit 2011 lehrt er als Professor für öffentliches Recht mit Schwerpunkt auf dem Kinder- und Jugendhilferecht an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl. Er ist Mitherausgeber und Autor des LPK-SGB VIII sowie Autor des HTK-AsylbLG, des jurisPK-SGB X und zahlreicher Fachveröffentlichungen.

Rechtsanwältin Annika Kiep

Annika Kiep

Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin

Bad Segeberg, Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin, geb. 1969, verheiratet, 2 Kinder, Studium der Rechtswissenschaften in Hamburg, Referendariat in Kiel, tätig als Rechtsanwältin seit Sommer 2001; Tätigkeitsschwerpunkte: Betreuungsrecht, Strafrecht, Zivilrecht, Verfahrenspflegschaften, Verfahrensbeistandschaften; Seit Sommer 2009 Berufsbetreuerin.

Jutta Kretz

Jutta Kretz

Direktorin des Amtsgerichts Heidelberg

Sinsheim, geb. 1961, Studium Rechtswissenschaften in Heidelberg, Direktorin des Amtsgerichts Heidelberg, mehrjährige Tätigkeit als Betreuungsrichterin, Mitautorin des im Beck- Verlag erschienenen Formularbuch Betreuungsrecht mit CD-ROM

Prof. Dr. Ludwig Kroiß

Vizepräsident des Landgerichts Traunstein, Honorarprofessor Universität Passau

Prof. Peter-Christian Kunkel

Peter-Christian Kunkel

Professor em. für Verfassungs-, Sozial- und Jugendrecht

Offenburg, 1943 geboren; Studium der Rechtswissenschaften in München, Berlin und Tübingen; Referent für Grundsatzfragen im Sozialministerium Rheinland Pfalz; Professor an der Hochschule für Öffentliche Verwaltung Kehl.

Claudia Langenhorst

Grundsatzsachbearbeiterin im Referat Auslandsunterhalt im Bundesamt für Justiz, Bonn

Thomas Lauk

Thomas Lauk

Dipl.-Rechtspfleger (FH), Bereichsleiter Nachlassbetreuungen bei der Hoerner Bank AG

Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter „Nachlassbetreuung“ der Hoerner Bank AG in Heilbronn - einem der weltweit ältesten und größten Erbenermittlungsunternehmen. Professioneller Genealoge, seit 20 Jahren freiberuflicher Berufsnachlasspfleger, Testamentsvollstrecker, Mitautor des im ZErb-Verlag erschienenen „Handbuch Nachlasspflegschaft“. Vizepräsident des Bund deutscher Nachlasspfleger (BDN), Leiter der "Arbeitsgemeinschaft Nachlasspflegschaft" in der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV), Initiator und Tagungsleiter des "Deutschen Nachlasspflegschaftstages", langjähriger Referent bei verschiedensten Fach-Tagungen und justizinternen Fortbildungsveranstaltungen zu den Themen "Nachlasspflegschaft, gesetzliche Erbfolge, internationales Erbrecht", Tätigkeit für den Bund deutscher Rechtspfleger (BDR) als Sachverständiger für internationales Erbrecht und Nachlasspflegschaft.

Dr. Christoph Lenk

Christoph Lenk

Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherapie

Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherapie, Ausbildung 1993 bis 1996 Universität Regenburg - Medizin, 1996 bis 2000 an der Universität Würzburg - Medizin, Staatsexamen, 2000 - 2002 Assistenzarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2002 - 2004 Truppenarzt Bundeswehr Donauwörth, 2004 - 2006 Assistenzarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2006 - 2008 Assistenzarzt im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf, 2008 - 2010 Oberarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2008 - heute Leitender Arzt im Bezirksamt Hamburg-Wandsbek, Sozialpsychiatrischer Dienst.

Astrid Leonhardt

Astrid Leonhardt

Rechtspflegerin, Mosbach

Rechtspflegerin, Jugendamt Neckar-Odenwald-Kreis, Jahrgang 1948, geschieden, 3 erwachsene Kinder, Rechtspflegerin, 1992 Aufbau der Betreuungsbehörde im Neckar-Odenwald-Kreis, ab Juli 1993 Sachgebietsleiterin in den Bereichen Amtsvormundschaften/Beistandschaften/Ergänzungspflegschaften und Unterhaltsvorschusskasse. Mitglied der Ständigen Fachkonferenz 3 für Kindschafts- und Unterhaltsrecht beim Deutschen Institut für Jugendhilfe und Familienrecht in Heidelberg unter Leitung von Frau Gretel Diehl, Vorsitzende Richterin beim OLG Frankfurt/Main, Mitglied in Arbeitskreisen für Amtsvormundschaften/Beistandschaften/Ergänzungspflegschaften und Unterhaltsvorschuss in Baden-Württemberg. Seit 1998 Referentin für Seminare dieser beiden Bereiche des Jugendamtes für alle Rechtsgebiete und Aufgabenbereiche in der ganzen Bundesrepublik. Frau Leonhardt ist Mitautorin des Kommentars „SGB VIII - Lehr- und Praxiskommentar“ (Nomos Verlag), Herausgeber Prof. Dr. Kunkel.

Sebastian Limbach

Sebastian Limbach

Dipl. Rechtspfleger, freiberuflicher Hochschuldozent

Jahrgang 1988, verheiratet, zwei Kinder.
Zunächst Ausbildung zum Sozialversicherungsfachangestellten, hiernach Studium an der Hochschule für Rechtspflege Schwetzingen. Anschließende Tätigkeit als Rechtspfleger am Amtsgericht Neuwied in Familien-, Zwangsvollstreckungs-, Nachlass-, Straf-, Zivil-, Beratungshilfe- und Grundbuchsachen. Von April 2017 bis Feb. 2018 mit hälftiger Arbeitskraft an das Oberlandesgericht Koblenz (Verwaltungssachen) berufen. Nunmehr tätig bei dem Bundesamt für Justiz in Bonn und zudem als freiberuflicher Hochschuldozent.