Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Zertifikatskurs Nachlasspflegschaft

18.11.2019 bis 22.11.2019 | 20459 Hamburg
Seminarnummer: 19 8950

Inhalt

Im Seminar werden zunächst die einschlägigen Rechtsgrundlagen der Nachlasspflegschaft vermittelt. Danach wird Schritt für Schritt die Praxis der Nachlasspflegschaft behandelt. Spezielle Such- und Ermittlungsmöglichkeiten bei der Erbenermittlung werden dabei vorgestellt. Am Ende des Seminars können die Teilnehmer einen Test mit Wissens- und Verständnisfragen ablegen.

Themen:

1. Allgemeine Standards

  • Übernahme des Falles und Nachlasssicherung
  • Haftung des Nachlasspflegers
  • Anschreiben der Beteiligten sowie üblicher Gläubiger (GEZ, Telekom, Rente)
  • 3-Monats-Einrede
  • Vermögensverzeichnis
  • Zeitaufwand
  • Nachlassgerichtliche Genehmigungen


2. Fortgang der Pflegschaft nach Vermögenslage

2.1. Vermögender Nachlass (Beerdigung des Erblassers, Grabpflege, Bankverbindungen, Hinweis auf Verwandte, Räumung, Abwicklung Mietverhältnis, Erbschein, Rechnungslegung, u.a.)

2.2. Überschuldeter Nachlass (Beerdigung von Amts wegen, Armenbegräbnis, InsO-Antrag, Einrede der Erschöpfung des Nachlasses, Aufteilung des Nachlasses, Schlussbericht, u.a.)

2.3. Vermögenslage unklar (Gläubigeraufgebot, Insolvenz oder Vergleichsangebot an die Gläubiger, Aufteilung des Nachlasses unter Gläubigern)

2.4. Fallübungen

Die Teilnehmer erhalten nach erfolgreichem Abschlusstest ein Zertifikat ausgehändigt, mit dem sie sich um dieses Amt bewerben können.

Gesetzestexte / Arbeitsmittel

Bitte bringen Sie zum Seminar folgende Gesetzestexte/ Arbeitsmittel mit: BGB, FamFG, Taschenrechner

Ablauf

Das Seminar umfasst tgl. 6 Zeitstunden. Tagungsablauf wie folgt:

  • 09.00 - 10.30 Vortrag
  • 10.30 - 10.45 Kaffeepause
  • 10.45 - 12.15 Vortrag
  • 12.15 - 13.30 Mittagspause
  • 13.30 - 15.00 Vortrag
  • 15.00 - 15.30 Kaffeepause
  • 15.30 - ca.17.00 Vortrag


Letzter Tag Seminarende ca. 16.00 Uhr
(geringfügige Änderungen möglich)

Referenten

Rechtsanwalt Ralf Hamberger

Ralf Hamberger

Fachanwalt für Erbrecht, Nachlasspfleger, Berlin

Studium der Rechtswissenschaften an der Freien Universität in Berlin, Rechtsanwalt seit 1991, Tätigkeit als Berufsnachlasspfleger seit 1992, Fachanwalt für Erbrecht seit 2015, Mitautor des im Zerb-Verlag erschienenen „Handbuch Nachlasspflegschaft“ (Hrsg.: Schulz), Gründungsmitglied und Vizepräsident des Bund Deutscher Nachlasspfleger e. V. (BDN), langjähriger Referent zu dem Thema Nachlasspflegschaft.

Thomas Lauk

Thomas Lauk

Dipl.-Rechtspfleger (FH), Bereichsleiter Nachlassbetreuungen bei der Hoerner Bank AG

Generalbevollmächtigter und Bereichsleiter „Nachlassbetreuung“ der Hoerner Bank AG in Heilbronn - einem der weltweit ältesten und größten Erbenermittlungsunternehmen. Professioneller Genealoge, seit 20 Jahren freiberuflicher Berufsnachlasspfleger, Testamentsvollstrecker, Mitautor des im ZErb-Verlag erschienenen „Handbuch Nachlasspflegschaft“. Vizepräsident des Bund deutscher Nachlasspfleger (BDN), Leiter der "Arbeitsgemeinschaft Nachlasspflegschaft" in der Deutschen Vereinigung für Erbrecht und Vermögensnachfolge (DVEV), Initiator und Tagungsleiter des "Deutschen Nachlasspflegschaftstages", langjähriger Referent bei verschiedensten Fach-Tagungen und justizinternen Fortbildungsveranstaltungen zu den Themen "Nachlasspflegschaft, gesetzliche Erbfolge, internationales Erbrecht", Tätigkeit für den Bund deutscher Rechtspfleger (BDR) als Sachverständiger für internationales Erbrecht und Nachlasspflegschaft.

Ort

Katholische Akademie Hamburg

Katholische Akademie Hamburg

Ihre zentrale Lage im Herzen von Hamburg, zwischen Michel und Rathaus, Jungfernstieg und Hafen, und die optimale Verkehrsanbindung machen die Katholische Akademie Hamburg zum attraktiven Veranstaltungsort. Das denkmalgeschützte und mit moderner Veranstaltungstechnik ausgestattete Auditorium eignet sich für Tagungen und Konferenzen ebenso wie der unterteilbare Panoramaraum mit seiner spektakulären Aussicht auf die beiden Wahrzeichen von Hamburg: Großer Michel und Elbphilharmonie.

Herrengraben 4
20459 Hamburg

Telefon: 040 / 36 95 2 - 0
Fax: 040 / 36 95 2 - 101


www.kahh.de

Preise

Teilnahmegebühren

Seminar : 975,- € (umsatzsteuerfrei) + Tagungspauschale 147,50 € (inkl. 19% MwSt.)
In der Tagungspauschale sind täglich die Tagungsgetränke sowie allgemeine Serviceleistungen mit enthalten. Arbeitsunterlagen/Skripte sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen.

Rabatt

Ehemalige Teilnehmer, Mehrfachbucher (mind. 2 Seminare oder mind. 2 Teilnehmer) und Mitglieder unserer Kooperationspartner erhalten einen Preisnachlass von 15% auf den Seminarpreis. Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Unterbringung

Übernachtungsbuchungen sind über das Weinsberger Forum nicht möglich. Übernachtungen können jedoch direkt im Hotel Michaelis Hof (befindet sich in der Akademie) gebucht werden. Telefon 040-35906-912, info@michaelishof-hamburg.de
Weitere Übernachtungsmöglichkeiten, siehe: http://www.hamburg-tourism.de/

Buchen

Teilnehmer 1

Mitglied eines Verbandes

Ehemaliger Kunde

Rechnungsadresse

Bildungsurlaub
Fördermöglichkeiten
Kundenstimmen