Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Zertifikatslehrgang Psychologischer Gutachter im familiengerichtlichen Verfahren - Modul 1

17.06.2019 bis 19.06.2019 | 53721 Siegburg / Bonn
Seminarnummer: 19 5700

Inhalt

Der Lehrgang richtet sich an Psychologen mit Abschluss Master oder Diplom und an Ärzte (Staatsexamen), die ihre Kompetenz gezielt im Bereich „Familienrechtliche Begutachtung“ erweitern wollen und für die zum jetzigen Zeitpunkt eine sich über Jahre erstreckende Fortbildung zum Fachpsychologen für Rechtspsychologie bzw. ein entsprechender Master-Studiengang nicht passend erscheint. Der Kurs soll das Handeln des Sachverständigen im Familienrecht in der Praxis von der Fallannahme bis zur Abgabe des schriftlichen Gutachtens in komprimierter Form nachvollziehbar machen.
Den im Lehrgang vermittelten Inhalten liegen die gesetzlichen Vorgaben gemäß § 163 FamFG sowie die Empfehlungen der Arbeitsgruppe Familienrechtliche Gutachten 2015 zu den Mindestanforderungen an die Qualität von Sachverständigengutachten im Kindschaftsrecht zugrunde.
Die Inhalte werden in zwei Modulen vermittelt.
In dem 3-tägigen rechtlichen Teil (Modul 1) werden die familienrechtlichen Grundlagen für die Gutachtenerstellung unter Berücksichtigung der höchstrichterlichen Rechtsprechung behandelt. In dem 4-tägigen Modul 2 stehen die psychologischen Aspekte und Fragestellungen hinsichtlich der Erstellung von Gutachten im Kindschaftsrecht im Vordergrund.
Am Ende des Modul 1-Kurses wird ein schriftlicher Test geschrieben. Der Leistungsnachweis nach dem psychologischen Teil erfolgt in Form einer Hausarbeit, die nach Absolvierung des Modul-2-Kurses anzufertigen ist. Nach bestandener Prüfung im rechtlichen und psychologischen Teil erhalten die Teilnehmer ein Zertifikat, mit dem sie sich bei den Familiengerichten bewerben können.

Inhalte Modul 1
Grundlagen des materiellen Familienrechts, höchstrichterliche Rechtsprechung, Überblick Verfahrensrecht, Ziel und Zweck des familiengerichtlichen Gutachtens.

Inhalte Modul 2:
Psychologische Grundlagen und Aspekte, Berufsethik, formale Aspekte, Mindestanforderungen, methodische Aspekte, Auftragsschwerpunkt, bedeutsame Sonderthemen, Handeln und Strukturen im Berufsalltag

Unterrichtsmethodik:
Vortrag, Kleingruppenarbeit, Rollenspiele

Gesetzestexte / Arbeitsmittel

Bitte bringen Sie zum Seminar folgende Gesetzestexte/ Arbeitsmittel mit: BGB, ZPO, FamFG

Ablauf

Das Seminar umfasst tgl. 6 Zeitstunden. Tagungsablauf wie folgt:

  • 09.00 - 10.30 Vortrag
  • 10.30 - 10.45 Kaffeepause
  • 10.45 - 12.15 Vortrag
  • 12.15 - 13.30 Mittagspause
  • 13.30 - 15.00 Vortrag
  • 15.00 - 15.30 Kaffeepause
  • 15.30 - ca.17.00 Vortrag


(geringfügige Änderungen möglich)

Referenten

Gretel Diehl

Gretel Diehl

Vorsitzende Richterin am OLG Frankfurt

Seit 1982 als Richterin in Hessen und seit 1986 in Familiensachen tätig. Ende 1994 bis Mitte 1998 im Hessischen Justizministerium abgeordnet. Seit Juni 1998 am Oberlandesgericht Frankfurt/Main in einem Familiensenat tätig, zeitweise in die Präsidialabteilung abgeordnet. Seit Januar 2011 Vorsitzende Richterin am Oberlandesgericht. Vorsitzende in den Prüfungsausschüssen im 1. Juristischen Staatsexamen und Vorsitzende der Ständigen Fachkonferenz 3 des Deutschen Instituts für Jugendhilfe und Familienrecht in Heidelberg.

Ort

Katholisch-Soziales Institut

Katholisch-Soziales Institut

Das Katholisch-Soziale Institut befindet sich auf dem zentral in Siegburg gelegenen Michaelsberg. Moderne Architektur und ansprechendes Design erwartet den Gast nicht nur auf der Tagungsebene des neu errichteten Forums, sondern auch in den Räumen der Abtei. Dort ist ein einmaliger, moderner und lichtdurchfluteter Lernort entstanden, der für Konferenzen, Seminare und Tagungen einen entsprechenden Raum bietet.

Bergstr.26
53721 Siegburg / Bonn

Telefon: 02241 / 2517 0
Fax: 02241 / 2517 100

Preise

Teilnahmegebühren

Seminar (Modul 1 + 2, inklusive Prüfungsgebühren): 2190,- € (umsatzsteuerfrei)

Zusätzlich zu den Seminargebühren fällt je Modul noch eine Tagungspauschale an.
Die Tagungspauschale für Modul 1 beträgt 135,- € (inkl. 19% MwSt.).
In der Tagungspauschale sind täglich ein Mittagessen, die Tagungsgetränke sowie allgemeine Serviceleistungen mit enthalten. Arbeitsunterlagen/Skripte sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen.

Hinweis:
Das Tagungshaus verfügt über eine gebührenpflichtige Tiefgarage, eine Reservierung ist nicht möglich. Weitere Parkplätze stehen in der Umgebung zur Verfügung. Informationen entnehmen Sie bitte der Homepage des Tagungshauses. www.ksi.de

Rabatt

Ehemalige Teilnehmer, Mehrfachbucher (mind. 2 Seminare oder mind. 2 Teilnehmer) und Mitglieder unserer Kooperationspartner erhalten einen Preisnachlass von 15% auf den Seminarpreis. Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Unterbringung

Übernachtungen sind im Tagungshaus möglich. Die Übernachtung mit Frühstück im EZ (Montag bis Mittwoch) incl. Abendessen (Montag bis Dienstag) kostet insgesamt 156,- € (inkl. MwSt.). Jede weitere Übernachtung mit Frühstück kostet 72,- € (inkl. MwSt.).

Bitte Modul 2 separat buchen!

Buchen

Teilnehmer 1

Übernachtung

Ehemaliger Kunde

Rechnungsadresse

Bildungsurlaub
Fördermöglichkeiten
Kundenstimmen