Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Intensiv-Lehrgang "Betreuung von Erwachsenen" (Modul 1)

03.06.2019 bis 07.06.2019 | 15537 Erkner / Berlin
Seminarnummer: 19 5300

Inhalt

Der Intensivlehrgang -Betreuung von Erwachsenen- richtet sich insbesondere an Neuinteressierte mit nur wenigen Vorkenntnissen, aber auch an Betreuer und Mitarbeiter von Behörden und Vereinen, die schon erste Erfahrungen gesammelt haben und sich jetzt intensiv mit den Grundlagen des Betreuungsrechts befassen wollen. Nach Absolvierung dieses Kurses können sich Neueinsteiger bei ihrer zuständigen Betreuungsbehörde als Berufsbetreuer bewerben.

Folgende Themen werden u.a. behandelt:

  • Aufgabenkreise und Berufsbild des Betreuers
  • Die rechtlichen Grundlagen §§ 1896, 1897 BGB
  • Der Einwilligungsvorbehalt
  • Unterbringungen und unterbringungsähnliche Maßnahmen
  • Umgang mit dem (Betreuungs-) Gericht
  • Grundlagen der psychiatrischen Krankheitsbilder: Psychosen, Alkoholsucht
  • Betreuungsgerichtliche Genehmigungen
  • Betreuervergütung / Haftung
  • Wie bewirbt sich ein Berufsbetreuer?
  • Vorstellung von Betreuungssoftware
  • Die Betreuung von der Bestellung bis zur Beendigung anhand beispielhafter Texte


Die im Intensiv-Lehrgang erworbenen Kenntnisse können in drei weiteren Wochenkursen vertieft und erweitert werden. Die weiteren Module 2, 3 und 4 können in beliebiger Reihenfolge besucht werden. Sie sollten jedoch innerhalb von 18 Monaten belegt werden.
Dieser Lehrgang wird vom Weinsberger Forum zertifiziert. Voraussetzung hierfür ist die Belegung sämtlicher vier Module sowie das Bestehen einer Abschlussklausur, in der insbesondere die einschlägigen Rechtsgrundlagen geprüft werden. Mit dem Zertifikat verbessern die Teilnehmer ihre Wettbewerbschancen gegenüber anderen Betreuern.

Gesetzestexte / Arbeitsmittel

Bitte bringen Sie zum Seminar folgende Gesetzestexte/ Arbeitsmittel mit: BGB, FamFG, VBVG (Vormünder- und Betreuervergütungsgesetz)
Empfohlene Gesetzessammlung: BtR, Betreuungsrecht, Beck-Texte im dtv, neuste Auflage (In der empfohlenen Gesetzessammlung sind alle oben genannten Gesetzestexte enthalten)

Ablauf

Das Seminar umfasst tgl. 6 Zeitstunden. Tagungsablauf wie folgt:

  • 09.00 - 10.30 Vortrag
  • 10.30 - 10.45 Kaffeepause
  • 10.45 - 12.15 Vortrag
  • 12.15 - 13.30 Mittagspause
  • 13.30 - 15.00 Vortrag
  • 15.00 - 15.30 Kaffeepause
  • 15.30 - ca.17.00 Vortrag


Letzter Tag Seminarende ca. 16.00 Uhr
(geringfügige Änderungen möglich)

Referenten

Kay Lütgens

Kay Lütgens

Rechtsanwalt und Verbandsjurist beim BdB

Hamburg, geb. 1957, verheiratet, 1 Kind, Rechtsanwalt und Verbandsjurist des Bundesverband der Berufsbetreuer/-innen (BdB) e.V., Mitautor betreuungsrechtlicher Fachbücher und beim Heidelberger Kommentar.

Martin Hamm

Martin Hamm

Diplom-Betriebswirt, Berufsbetreuer, Kattendorf

Diplom-Betriebswirt, Berufsbetreuer, exam. Krankenpfleger, 11 Jahre klinische Psychiatrie Erfahrung, davon 8 Jahre als Stationsleitung, 5 Jahre Leben und Arbeiten in einer integrierten Wohngruppe mit behinderten und nichtbehinderten Menschen. Schwerpunkt: Schwere psychische Erkrankungen, rechtliche Betreuung von Migranten, Schuldenbereinigungen.

Dr. Christoph Lenk

Christoph Lenk

Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherapie

Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherapie, Ausbildung 1993 bis 1996 Universität Regenburg - Medizin, 1996 bis 2000 an der Universität Würzburg - Medizin, Staatsexamen, 2000 - 2002 Assistenzarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2002 - 2004 Truppenarzt Bundeswehr Donauwörth, 2004 - 2006 Assistenzarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2006 - 2008 Assistenzarzt im Universitätskrankenhaus Hamburg-Eppendorf, 2008 - 2010 Oberarzt im Bundeswehrkrankenhaus Hamburg, 2008 - heute Leitender Arzt im Bezirksamt Hamburg-Wandsbek, Sozialpsychiatrischer Dienst.

Ulrich Schulte-Bunert

Ulrich Schulte-Bunert

Richter am Amtsgericht Bad Münstereifel

Ulrich Schulte-Bunert, Jahrgang 1950, verheiratet, zwei erwachsene Kinder, wohnhaft in Bad Münstereifel. Studium der Rechtswissenschaft in Köln, Richter am Amtsgericht, Tätigkeitsschwerpunkte als Straf- und Betreuungsrichter. Insgesamt 11 Jahre als Dozent an der Fachhochschule für Rechtspflege in Bad Münstereifel im Abordnungsverhältnis tätig.

Ort

Bildungszentrum Erkner e.V.

Bildungszentrum Erkner e.V.

Das Bildungszentrum Erkner zählt zu den modernsten Bildungszentren in Deutschland. Mitten im romantischen Wald- und Seengebiet Brandenburgs, und doch nur 30 Minuten von Berlins Mitte entfernt.

Seestraße 39
15537 Erkner / Berlin

Telefon: 03362-7690
Fax: 03362-769909


www.bz-erkner.com

Preise

Teilnahmegebühren

Seminar : 795,- € (umsatzsteuerfrei) + Tagungspauschale 225,- € (inkl. 19% MwSt.)
In der Tagungspauschale sind täglich ein Mittagessen, die Tagungsgetränke sowie allgemeine Serviceleistungen mit enthalten. Arbeitsunterlagen/Skripte sind in der Teilnahmegebühr inbegriffen.

Rabatt

Ehemalige Teilnehmer, Mehrfachbucher (mind. 2 Seminare oder mind. 2 Teilnehmer) und Mitglieder unserer Kooperationspartner erhalten einen Preisnachlass von 15% auf den Seminarpreis. Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Unterbringung

Übernachtungsbuchungen sind über das Weinsberger Forum nicht möglich. Übernachtungen können jedoch direkt im Tagungshaus Erkner gebucht werden (Telefon: 03362-769-0).
Ein entsprechendes Kontingent für das Weinsberger Forum ist reserviert.

Buchen

Teilnehmer 1

Ehemaliger Kunde

Rechnungsadresse

Bildungsurlaub
Fördermöglichkeiten
Kundenstimmen