Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer

Unseren Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer haben wir neu konzipiert. Ab 01.01.2020 wird der Lehrgang in drei (statt bisher in vier) Modulen durchgeführt.

Nach Bestehen einer Abschlussklausur, in der insbesondere die einschlägigen Rechtsgrundlagen geprüft werden, erhalten Sie ein Zertifikat mit dem Sie sich als besonders qualifizierten Betreuer ausweisen und Ihre Wettbewerbschancen gegenüber anderen Betreuern deutlich verbessern.

Modul 1: Intensivlehrgang „Betreuung von Erwachsenen"

Im Intensivlehrgang „Betreuung von Erwachsenen (= Basismodul des Zertifikatskurses) werden die wesentlichen Grundlagen des Betreuungsrechts vermittelt.

Seit über 20 Jahren haben mehrere tausend Berufs- und Vereinsbetreuer sowie Mitarbeiter der Betreuungsbehörde diesen Kurs besucht und ihn als Basis für einen erfolgreichen Berufsstart genutzt.

Dieses Modul sollte am Beginn des Zertifikatskurses besucht werden.

Ab 01.01.2020 wird der Lehrgang in drei statt bisher in vier Modulen durchgeführt.

Absolventen des Intensiv-Lehrgangs "Betreuung von Erwachsenen“ haben die Möglichkeit das Zertifikat sowohl in der aktuellen Form (letzte Klausurmöglichkeit am 01.02.2020) als auch in der neuen Variante zu erwerben.

Modulaufteilung Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer

Zertifikatserwerb nach aktuellem System

Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer (Module 1 bis 4) (letzte Klausurmöglichkeit am 01.02.2020)

Modul 2 (aktuell)

Einzelne Aufgabenkreise, Haftung, Vergütung, Grundlagenwissen Zivilrecht 

  • Vermögenssorge, betreuungsgerichtliche Genehmigungen in Vermögensangelegenheiten, Geldanlagen: mündelsichere Anlagen, nichtmündelsichere Anlagen, Mündelsperrvermerk, Umgang mit Banken, Einwilligungsvorbehalt u.a.
  • Gesundheitsfürsorge: Rechte und Pflichten des Betreuers, §§ 1904 und 1906 BGB, betreuungsgerichtliche Genehmigungen, Sterilisation, Patientenverfügung und lebensbeendigende Maßnahmen, praktischer Umgang mit Gerichten, Einbeziehung von Angehörigen, Einwilligungsvorbehalt u.a.
  • Aufenthaltsbestimmung, Wohnungsangelegenheiten: Rechte und Pflichten des Betreuers, Meldepflicht, Veräußerung von Grundbesitz, Kündigung von Wohnraum, Wohnungsauflösungen, § 1907 BGB, die Suche nach dem richtigen Heim u.a.
  • Haftung des Betreuers

Modul 3 (aktuell)

Psychiatrische, sozialpsychiatrische und psychologische Grundlagen, Sozialrecht 

  • Psychosen und Persönlichkeitsstörungen: Einzelne Krankheitsbilder und Therapien
  • Suchtkrankheiten: Formen der Sucht; Alkoholabhängigkeit beim Betreuten, mögliche Maßnahmen, geeignete Einrichtungen
  • Altersdemenzen: Krankheitsbilder, Therapiemöglichkeiten, Umgang mit altersdementen Betreuten, Maßnahmen, Einrichtungen
  • Sozialhilferecht: Sozialhilferechtliche Gesetzesgrundlagen, Sozialhilfeanträge beim zuständigen Kostenträger richtig stellen, Rechtsmittel
  • Grundsicherung für Arbeitssuchende (Hartz IV / SGB II)
  • Recht der Kranken- und Pflegeversicherung

Modul 4 (aktuell)

Selbstorganisation, Kommunikation, Büroorganisation, Vergütung, Zivilrecht

  • Kommunikationstraining für Betreuer: Bewusster Einsatz von Stimme und Körpersprache, Ressourcen in Stresssituationen aktivieren, Umgang mit schwierigen Kommunikationspartnern, u.a.
  • Büroorganisation, Rationalisierung der Betreuertätigkeiten
  • Vergütung des Betreuers

Klausur (aktuell)

Das Zertifikat wird nach erfolgreichem Bestehen einer Prüfungsklausur erteilt.

Die einschlägigen Gesetze dürfen bei der Prüfung verwendet werden.
Bezüglich der Prüfungsinhalte und des Prüfungsverfahrens werden wir von Herrn Prof. Dr. Tobias Fröschle wissenschaftlich beraten.

Verantwortlich für die Prüfungsinhalte und das Prüfungsverfahren sind Herr Prof. Dr. Tobias Fröschle von der Universität Siegen und Herr Kay Lütgens, Rechtsanwalt und Verbandsjurist.

Die Module 2 und 3 (aktuell) können in beliebiger Reihenfolge gebucht werden.

Die gesamten Seminargebühren (Module 1- 4) belaufen sich auf insgesamt 2550,- € (umsatzsteuerfrei). Mit Buchung des letzten Moduls wird der Sonderrabatt berücksichtigt. In diesem Sonderrabatt sind die Tagungspauschalen und eventuelle Übernachtungen nicht mitenthalten.

Die Teilnahmegebühren für die Klausur betragen 90,- €.

Zertifikatserwerb nach dem neuen System

NEU: Zertifikatskurs zum Berufsbetreuer (Module 1 bis 3) (ab 01.01.2020)

Anmerkung:

Einzelne Inhalte (SGB-Themen, sowie die Spezialseminare Psychose, Persönlichkeitsstörung und Kommunikation) sind ab dem 01.01.2020 nicht mehr im Zertifikatskurs enthalten. Sie werden jedoch optional außerhalb des Zertifikatslehrgangs angeboten.

Modul 2 (neu)

Modul 3 (neu) mit Klausur

Die Seminargebühren für die Module 2 und 3 (neu) betragen 795,- € (umsatzsteuerfrei). Rabatte werden entsprechend berücksichtigt. Die Prüfungsgebühr ist in Modul 3 (neu) inbegriffen.

Die Tagungspauschalen und eventuelle Übernachtungen sind darin nicht mitenthalten.

Referenten

Die Module des Zertifikatslehrgangs werden von ausgewiesenen Betreuungsrechts-Experten durchgeführt:

  • Horst Deinert, Dipl.-Sozialarbeiter, Dipl.-Verwaltungswirt
  • Prof. Dr. Tobias Fröschle, Professor für Familienrecht und freiwillige Gerichtsbarkeit, Universität Siegen
  • Jutta Kretz, Direktorin des Amtsgerichts Heidelberg
  • Prof. Dr. med. Wolfgang Schwarzer, Facharzt für Nervenheilkunde und psychotherapeutische Medizin
  • Sybille Meier, Rechtsanwältin und Berufsbetreuerin
  • Kay Lütgens, Rechtsanwalt und Verbandsjurist beim BdB
  • Uwe Harm, Dipl.-Rechtspfleger
  • Wolfgang Wittek, Betreuungsrichter am Amtsgericht Bad Segeberg
  • Dr. rer. nat. Dietmar Czycholl, Diplom-Psychologe, psychologischer Psychotherapeut
  • Prof. Dr. Karl-Heinz Stange, Diplom-Sozialwissenschaftler, Diplom-Pädagoge
  • Ulrike Schaffer, Betriebswirtin, Verfahrenspflegerin, Berufsbetreuerin
  • Carsten Richter, Berufsbetreuer
  • Prof. Dr. Andreas Scheulen, Rechtsanwalt
  • Martin Hamm, Diplom-Betriebswirt, Berufsbetreuer, Kattendorf
  • Dr. Christoph Lenk, Facharzt für Nervenheilkunde, Psychiatrie und Psychotherap
  • Reinhold Spanl, Hochschullehrer a.D., Starnberg
  • Prof. Dr. med. Monika Brönner, Hochschule München, Angewandte Sozialwissenschaften
  • Dr.med. Bastian Willenborg, Chefarzt, Berlin
  • Dr. Jürgen Wettig, Arzt für Neurologie, Psychiatrie und Psychotherapie, OA Klinik Vitos

Mehr Infos über unsere Referenten