Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 14.00 bis 17.00 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
Seminare Recht & Kommunikation - praxisnah, fundiert, wegweisend

Fortbildung Kinderschutzfachkraft

Die Kinderschutzfachkraft erfüllt gemäß § 8a SGB VIII den gesetzlichen Schutzauftrag. Der Schutzauftrag wurde nunmehr jedoch auch auf die Träger der freien und öffentlichen Jugendhilfe ausgeweitet. Auch die Einrichtungen der freien und öffentlichen Jugendhilfe (Kindertagesstätten, Kindergärten usw.) haben neben dem Jugendamt die Kontrollfunktion auszuüben.

Die Fortbildung Kinderschutzfachkraft richtet sich sowohl an Mitarbeiter von pädagogischen Einrichtungen (u.a. Erzieher und Erzieherinnen) als auch an Mitarbeiter von Jugendämtern. Zwischen dem Jugendamt und den Trägern wird eine Vereinbarung geschlossen, in der die erfahrene Fachkraft nach § 8a SBG VIII benannt ist. Die Fortbildung ist selbstverständlich gerade für diese Fachkraft geeignet.

Inhaltlich soll jedoch der pädagogische Mitarbeiter über das Prozedere und auch die materiell rechtlichen Inhalte nach § 8a SBG VIII Bescheid wissen. Der Mitarbeiter soll als Multiplikator in seiner eigenen Einrichtung tätig werden.

Die erfahrene Fachkraft muss neben den rechtlichen Grundlagen über besondere kommunikative Fähigkeiten und über eine hohe Sozialkompetenz verfügen. Eine spezifische berufliche Qualifikation wird nicht vorausgesetzt. Meistens werden jedoch Sozialpädagogen, Psychologen oder Juristen bevorzugt als geeignet angesehen.

§ 8a SGB VIII soll zu einem effizienten Frühwarnsystem führen.

Hier geht's zu unseren Seminarangeboten.

Unsere Seminare für Neueinsteiger

Zielgruppe

Die Fortbildung zur Kinderschutzfachkraft richtet sich nicht nur an Mitarbeiter des Jugendamts, sondern an Erzieher und Erzieherinnen von Kindertagesstätten, Kindergärten etc.

Weitere Informationen