Der Betreute als Täter oder Opfer einer Straftat | Weinsberger Forum
Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.30 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
07134 / 22 0 44

Berufliche Betreuung

Der Betreute als Täter oder Opfer einer Straftat

12.06.2024 (Mi) | Halbtagesseminar | 80336 München
Seminarnummer: 24 0312

Inhalt

Dieses Halbtagsseminar richtet sich an berufliche Betreuer, die in ihrer Praxis mit speziellen Problemstellungen konfrontiert sind.

Inhalte

  • Beispielsfälle einer strafrechtlichen Konfrontation
  • Ablauf des Strafverfahrens und Möglichkeiten der Einflussnahme durch den Betreuer
  • Rechtsmittel und Fristen, insbesondere mit Blick auf das Strafbefehlsverfahren
  • Die Bedeutung eines offenen und aufrichtigen Umgangs bzgl. strafrechtlicher Probleme
  • Hinweise für den Umgang mit polizeilichen Vorladungen
  • Die Rolle des Betreuers in der strafgerichtlichen Verhandlung
  • Aussageverweigerungsrecht des Betreuers?
  • Praktische Hinweise für den Umgang mit verhängten Geldstrafen (Gnadengesuche, Wiederaufnahmen, „Schwitzen statt Sitzen“ u.a.)
  • Unterstützung für die Opfer von Straftaten („Weißer Ring“, Opferentschädigungsgesetz u.a.)


Teilnahmebescheinigung
Nach Seminarende erhalten alle Teilnehmer innerhalb einer Woche eine Teilnahmebescheinigung per Email.

Ablauf

Das Halbtagsseminar umfasst 3 Zeitstunden und findet von 14:00 bis ca. 17:30 Uhr statt. Tagungsablauf wie folgt:

  • 14:00 - 15:30 Vortrag
  • 15:30 - 16:00 Kaffeepause
  • 16:00 - ca. 17:30 Vortrag

Referenten

Oliver Ochs

Oliver Ochs

Dozent an der Hochschule für die öffentliche Verwaltung in Bayern

Jahrgang 1963, verheiratet, 4 Kinder. Studium der Wirtschaftswissenschaften, anschließend Ausbildung zum Rechtspfleger am Amtsgericht Traunstein. Parallel Studium der Rechtswissenschaften und Tätigkeit als Staatsanwalt und (u.a.) Betreuungsrichter. Seit 2010 Dozent der Hochschule für die öffentliche Verwaltung in Bayern. Berufsbetreuer seit 2001, Heilpraktiker für Psychotherapie.

Ort

Tagungszentrum Kolpinghaus
München-Zentral

Tagungszentrum Kolpinghaus

Inmitten Münchens, direkt am Stachus liegt das Kolpinghaus München-Zentral mit seinem großen Festsaal und seinen Seminar- und Konferenzräumen. Durch die modernen Medienanlagen und die repräsentative Ausstattung ist es eine echte Alternative zu den großen Kongress- und Veranstaltungszentren in und um München.

Adolf-Kolping-Straße 1
80336 München

Telefon: 089 - 551 58 - 0
Fax: 089 - 551 58-160


www.tagungen-muenchen.de

Preise

Teilnahmegebühren

Seminar: 170,- € (umsatzsteuerfrei) + Tagungspauschale 17,25 € (inkl. MwSt.)

Reduzierter Seminarpreis: 153,-€ (siehe Rabattsystem)

Besonderheiten

In der Tagungspauschale sind die Tagungsgetränke sowie allgemeine Serviceleistungen mit enthalten. Arbeitsunterlagen/Skripte sind im Seminarpreis inbegriffen.

Rabatt

Mehrfachbucher erhalten für das zeitlich darauffolgende 2. Seminar und für alle weiteren Seminarbuchungen einen Rabatt von 10% auf die Seminargebühr. Melden sich zwei Teilnehmer gleichzeitig an, erhält jeder einen Rabatt von 10% auf die Seminargebühr. Ehemalige Teilnehmer erhalten ebenfalls diesen Preisnachlass.

Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Seminare, die von diesem Rabattsystem ausgenommen sind, sind entsprechend gekennzeichnet.

Unterbringung

Übernachtungen sind im Tagungshaus nicht möglich.

Aufgrund der zentralen Innenstadt-Lage finden sich jedoch Übernachtungsmöglichkeiten aller Preisklassen in der Umgebung. Siehe auch: http://www.muenchen.de/sehenswuerdigkeiten/tourismus/touristeninformation.html

Preisänderungen vorbehalten.

Buchen

Teilnehmer 1

Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, die nicht von mehreren Personen verwendet wird.

Ehemaliger Kunde

Rechnungsadresse

*: Pflichtfeld
**: Das Geburtsdatum wird zur Erstellung von Zertifikaten und Qualifikationsnachweisen benötigt
Bildungsurlaub
Fördermöglichkeiten
Kundenstimmen