Suizidprävention | Weinsberger Forum
Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.30 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
07134 / 22 0 44

Kinder- und Jugendhilfe

Suizidprävention bei Kindern und Jugendlichen

22.07.2024 (Mo) bis 23.07.2024 (Di) | Live-Online
Seminarnummer: 24 0206

Inhalt

Der Kurs eignet sich besonders für Mitarbeitende der Kinder- und Jugendhilfe (z.B. Jugendämter, Beratungsdienste, ambulante oder stationäre Einrichtungen) oder andere Fachkräfte, die mit der Thematik der Suizidalität bei Kindern und Jugendlichen in ihrem beruflichen Kontext zu tun haben.
Offenheit dem Thema gegenüber und eigene psychische Stabilität sind Voraussetzung für die Teilnahme.

Als Berater/innen im psychosozialen Bereich wird es immer wieder vorkommen, dass man im Laufe des eigenen Berufslebens auf Kinder und Jugendliche trifft, die oftmals plötzlich suizidale Gedanken oder konkrete suizidale Handlungsimpulse äußern. Leider ist das Thema Suizidalität in unserer Gesellschaft nach wie vor ein Tabu Thema. Durch die Bedingungen der Corona Pandemie haben sich die Belastungen, die auf Kindern und Jugendlichen ruhen, jedoch deutlich erhöht. Besonders Jugendliche leiden unter den vorliegenden gesellschaftlichen Bedingungen und sie reagieren manchmal auch, indem sie das Leben an sich in Fragen stellen, Suizidgedanken unterschiedlicher Ausprägung entwickeln oder, sie begehen in seltenen Fällen tatsächlich auch Suizidversuche oder einen Suizid. Auch fachlich geschulte Personen, die sich plötzlich jemand Suizidgefährdeten gegenüber sehen, fühlen sich oft selbst hilf- und sprachlos und geraten an ihre persönlichen Grenzen.

Ziel der zweitägigen Fachveranstaltung ist es daher durch Informationsvermittlung, als auch über gemeinsame Gespräche und Gruppenarbeiten, Sicherheit im Umgang mit solchen belastenden Beratungssituationen zu erhalten. Im Zentrum des Kurses steht die Vermittlung von praxisrelevantem Wissen und das Kennenlernen zahlreicher hilfreicher Herangehensweisen und konkreter Techniken.

Inhalte der Fortbildung:

  • Risikoabschätzung
  • Beziehungsgestaltung und Gesprächsführung
  • Vermittlung hilfreicher Methoden
  • Kennenlernen verschiedener Behandlungsformen
  • Rechtliche Grundlage von Krankenhauseinweisungen
  • Umgang mit Begleitsymptomen der belasteten Kinder und Jugendlichen
  • Einbezug der Eltern des suizidgefährdeten Kindes


Teilnahmebescheinigung
Nach Seminarende erhalten alle Teilnehmer innerhalb einer Woche eine Teilnahmebescheinigung per Email.

Ablauf

Das Seminar umfasst täglich 6 Zeitstunden (Mo-Di) und findet von 09.00 bis ca. 16.30 Uhr statt.

Während der Veranstaltung gibt es zwischendurch Pausen sowie eine Mittagspause, die in der Regel zwischen 12:15 und 13:15 Uhr stattfindet.

Für das Live-Online-Seminar nutzen wir die Plattform „Zoom“.

Technische Voraussetzungen

  • Computer oder Laptop mit Internetzugang
  • Lautsprecher und Mikrophon
  • Kamera


Den Zoom-Link sowie die Zugangsdaten für die Seminarunterlagen erhalten Sie spätestens 3 Werktage vor Seminarbeginn per E-Mail.

Das Seminar wird von einem Mitarbeiter des Weinsberger Forums moderiert. Dieser unterstützt Sie auch bei technischen Problemen. Am ersten Seminartag ist für Notfälle ab 8.15 Uhr ein Mitarbeiter des Weinsberger Forums telefonisch unter 07134 / 911978-15 oder -18 für Sie erreichbar.

Referenten

Elfriede Schweinzer

Elfriede Schweinzer

Diplom-Psychologin, Leiterin einer Erziehungsberatungsstelle, Insoweit erfahrene Fachkraft

Diplom-Psychologin, Leiterin einer Erziehungs- und Familienberatungsstelle, ausgebildete IsoF-Fachkraft. Langjährige Arbeit an Erziehungs- und Familienberatungsstellen, seit circa 12 Jahren Leitung einer Beratungsstelle. Vielfältige Erfahrungen im Kinder- und Jugendhilfebereich, im Bereich der Einzelfallarbeit als auch in der Präventionsarbeit. Mehrjährige praktische Tätigkeit als insofern erfahrene Fachkraft. Ausgebildete NLP Trainerin. Zusatzqualifikation als systemisch-lösungsorientierte Sachverständige für Familienrecht

Ort

Bei diesem Seminar handelt es sich um ein Online-Seminar.

Preise

Teilnahmegebühren

Seminar : 460,- € (umsatzsteuerfrei)

Reduzierter Preis: 414,-€ (siehe Rabattsystem)

Rabatt

Mehrfachbucher erhalten für das zeitlich darauffolgende 2. Seminar und für alle weiteren Seminarbuchungen einen Rabatt von 10% auf die Seminargebühr. Melden sich zwei Teilnehmer gleichzeitig an, erhält jeder einen Rabatt von 10% auf die Seminargebühr. Ehemalige Teilnehmer erhalten ebenfalls diesen Preisnachlass.

Die angegebenen Übernachtungspreise und Pauschalen für Mittagessen und Pausenbewirtung bleiben hiervon unberührt.

Seminare, die von diesem Rabattsystem ausgenommen sind, sind entsprechend gekennzeichnet.

Buchen

Teilnehmer 1

Bitte geben Sie eine E-Mail-Adresse ein, die nicht von mehreren Personen verwendet wird.

Ehemaliger Kunde

Rechnungsadresse

*: Pflichtfeld
**: Das Geburtsdatum wird zur Erstellung von Zertifikaten und Qualifikationsnachweisen benötigt
Bildungsurlaub
Fördermöglichkeiten
Kundenstimmen