Sie erreichen uns
Mo. bis Do. von 9.00 bis 12.00 Uhr
und von 13.30 bis 16.30 Uhr
Fr. 9.00 bis 12.00 Uhr
07134 / 22 0 44

Kinder- und Jugendhilfe

Verfahrensbeistand

zu den Seminaren

Was hat sich mit der Reform verändert?

  • Persönliche und fachliche Eignung ist jetzt gesetzlich geregelt
  • Erweitertes Führungszeugnis
  • Sozialpädagogische, pädagogische, juristische oder psychologische Berufsqualifikation
  • Spezifische Zusatzqualifikation für die Tätigkeit als Verfahrensbeistand

Welche Fortbildungsinhalte müssen nach § 158a FamFG im rechtlichen und psychologischen Bereich dem Familiengericht nachgewiesen werden?

  • Grundkenntnisse auf den Gebieten des Familienrechts, insbesondere des Kindschaftsrechts- und des Verfahrensrechts
  • Pädagogische und psychologische Kenntnisse: Kindgerechte Gesprächstechniken, Grundwissen zur Entwicklungspsychologie
  • Was sind die Aufgaben eines Verfahrensbeistands?
  • Vertretung von Wünschen und Interessen des Kindes im familiengerichtlichen Verfahren
  • Kommunikation mit dem Kind selbst, mit den Eltern sowie ggf. mit Fachkräften
  • Hinwirken auf das Einvernehmen der Parteien

In welchen Fällen und von wem wird im Einzelfall ein Verfahrensbeistand bestellt?

  • In Verfahren rund um die Kindeswohlgefährdung nach § 1666 BGB
  • In fast allen Verfahren zur elterlichen Sorge oder zum Umgangsrecht
  • Im Bereich der geschlossenen Unterbringung und freiheitsentziehenden Maßnahmen für Kinder und Jugendliche
  • In Fragen zur Herausgabe von Kindern, Auskunftsrecht, Überprüfung von Einschränkungen des Sorgerechts

Wo bewirbt man sich als Verfahrensbeistand?

  • Direkt bei den Familiengerichten
  • Mit Lebenslauf und qualifizierenden Unterlagen

Wie wird die Tätigkeit vergütet?

  • Einfacher Aufgabenkreis pauschal 350 €
  • Erweiterter Aufgabenkreis pauschal 550 €
Anzeige von 31 - 45 von insgesamt 82
Seminar-Nr. Seminar-Bezeichnung Datum Ort
24 0109 Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung aus familienrechtspsychologischer Sicht 06.11.2024 (Mi) Live-Online
24 0324 Selbstverletzungen, suizidales Verhalten und Essstörungen als Risikoverhaltensweisen bei Jugendlichen 06.11.2024 (Mi) Live-Online
24 0164 Gefährdungseinschätzung nach § 8 a SGB VIII, Inobhutnahme nach § 42 SGB VIII und Verfahren nach § 1666 BGB aus rechtlicher Sicht 07.11.2024 (Do) Live-Online
24 0110 Gesprächsführung mit Kindern und Jugendlichen zur Verdachtsabklärung 07.11.2024 (Do) Live-Online
24 0323 Spezielle Störungen des Kindes- und Jugendalters 07.11.2024 (Do) –
08.11.2024 (Fr)
Live-Online
24 0427 Systemsprenger 08.11.2024 (Fr) Live-Online
24 0111 Umgang mit und bei Hochkonflikthaftigkeit aus rechtspsychologischer Sicht 08.11.2024 (Fr) Live-Online
24 0360 Sucht und Substanzmissbrauch bei Jugendlichen (NEU) 12.11.2024 (Di) Live-Online
24 0408 Kinderschutz & Gefährdungseinschätzung mit medizinischer Perspektive (NEU) 12.11.2024 (Di) Live-Online
24 0437 Umgang von Pflegekindern mit Herkunftseltern 12.11.2024 (Di)
halbtägig
Live-Online
24 0121 Abendkurs - Zertifikatskurs Verfahrensbeistand in Kindschaftssachen Modul 2: Psychologischer Teil 12.11.2024 (Di) –
05.12.2024 (Do)
Live-Online
24 0098 Dynamiken sexualisierter Gewalt gegen Kinder - Eine fundierte Annäherung an das Thema 13.11.2024 (Mi) –
14.11.2024 (Do)
Live-Online
24 0461 Angststörungen im Kindes- und Jugendalter 13.11.2024 (Mi)
halbtägig
Live-Online
24 0468 Psychosexuelle Entwicklung von Kindern bis 10 Jahre - Ein Bestandteil des Kinderschutzes und entsprechende Konzepte (NEU) 14.11.2024 (Do) Live-Online
24 0475 Sucht und Abhängigkeit als Kindeswohlgefährdung aus rechtlicher Perspektive (NEU) 15.11.2024 (Fr) Live-Online